PRAXIS  im  PARK  für  PSYCHOTHERAPIE  und  HYPNOSE 

in Düsseldorf - Gerresheim 

 

(für Selbstzahler - nicht über die gesetzliche Krankenkasse)

 

 

 

 

 

Auf Nachfragen von Hypnoseinteressierten, die aus anderen Städten anreisen

Für eine Hypnose ist immer zunächst ein ausführliches Anamnesegespräch nötig.

Danach ist evt. direkt die Hypnosebehandlung möglich. (Zeitaufwand insgesamt ca. 4 Stunden)

Dies kann zuvor telefonisch abgeklärt werden unter M: 0162/8765347

oder e-mail:barbara.burckardt@gmx.net

 

 

 

 

 

 

 

 



 

PSYCHOTHERAPIE

 

Wer sich immer wieder emotional belastet fühlt oder leidet, sollte sich professionelle Hilfe holen: Durch eine BERATUNG, ein regelmäßiges Coaching, eine Hypnose und/oder eine Psychotherapie kann man neue Erfahrungen in und mit dem eigenen Leben machen.

Grundsätzlich gilt:

Je früher akute oder chronische Störungen behandelt werden, desto größer sind die Chancen auf Besserung oder Heilung.

 

HYPNOSE

 

verschafft Entspannung, ermöglicht Stress-reduktion, erholsamen Schlaf, Ruhe, Angst-reduktion, Schmerz-linderung, die Reduktion psychosomatischer Leiden, führt zu mehr Selbstbewusstsein und Leistungsfähigkeit, ver-bessert die körperliche und seelische Gesund-heit - und kann zur Raucherentwöhnung und zur Gewichtsreduktion genutzt werden - auch in Kombination mit  einer SELBSTHYPNOSE.

 

 

 

COACHING

 

Haben Sie berufliche Probleme?

Müssen Sie schwierige Entscheidungen treffen?

Möchten Sie sich beruflich verändern?

Brauchen Sie Unter-stützung in einer Leitungsfunktion?

Mit verschiedenen Methoden schauen wir ziel- und lösungsorientiert genauer hin.

 

WALDTHERAPIE

 

Waren Sie schon als Kind gerne im Wald? Gibt Ihnen die Natur etwas?

Glauben Sie an ddas Heilsame der Natur?

Dann kommen Sie doch mit in den Wald! Achtsamkeit, zur Ruhe kommen, Vertrauen in den Prozess, all' das und noch viel mehr kann der Wald uns geben ...

 

 

 

 

 

 

 

PAAR- und BEZIEHUNGS-BERATUNG

 

Unterschiedliche Erwartungen, Grundsätze und langjährige Ver-haltensmuster führen oft in eine gefühlte Sack-gasse - und zu Groll, Schweigen oder Wut-ausbrüchen. Dabei sind es meist unbewusste und unausgesprochene Annahmen und Wünsche, die uns am Anderen ver-zweifeln lassen - und  den Anderen an uns.

Doch Beziehungskrisen und Lebenskrisen sind keine Sackgassen!


 

ÄNGSTE

Angst ist ein Grund-gefühl, das jeder Mensch kennt. Sie hat eine wichtige Schutz-funktion. Doch was, wenn sie überhand nimmt und in vielen Situationen auf-tritt, die gar keine (Lebens-) Gefahr darstellen?

Bei Angststörungen warten Betroffene oftmals zu lange, bevor sie einen Therapeuten aufsuchen - manchmal über zehn Jahre.

 

STRESS

Wer nicht mehr weiß, wo ihm der Kopf steht, sollte sich aufmachen, heraus-zufinden, welche Leit(d)-sätze in seinem Kopf stehen.

(z.B. 'Ich muss immer alles perfekt machen!')

Sind Sie immer als erster im Büro und als letzter draußen? Lernen Sie Grenzen zu setzen - zu Ihrem Schutz, zur Selbst-behauptung und zur Burnout-Prävention.

 

 

DEPRESSION

Eine Depression hat viele Gesichter. Die Krankheit ist so unterschiedlich wie die Menschen, die an ihr leiden. Und Depressionen sind schwere und oft lebensbedrohliche Er-krankungen.

Doch noch immer ver-drängen viele Menschen diese Krankheit. Ihr Um-feld nimmt sie oft nicht ernst und der Hausarzt erkennt sie manchmal leider ebenfalls nicht.

 

 

 BURNOUT

Immer mehr Menschen klagen über allgemeine Symptome wie  Erschöpfung, Schlaf-störungen, Lustlosigkeit, Überreizung, Demotiva-tion, Zukunftsangst ...

In vielen Fällen ist dies auf eine permanente Überlastung am Arbeitsplatz zurück-zuführen.  Es ist ratsam, möglichst früh professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

 

BEZIEHUNG

Der Respekt lässt nach, schleichend  ver-schwinden die Anerkennung und  das Interesse, die gegen-seitige Unterstützung fehlt bald ganz, jeder zieht sich in seine Selbstbezogenheit zurück, Schweigen hat sich breit gemacht, es kommt ständig zu Streit bis hin zur emotionalen Erpressung. Der Andere ist nicht mehr gut genug, soll verändert werden ...



 

Weitere Themen und Angebote:




 

 'Wo kämen wir hin,  wenn alle sagten, "Wo kämen wir hin?“

Und niemand ginge,  um einmal zu schauen,

wohin man käme, wenn man ginge?'

Kurt Marti